Die Linzgau Köche



Alexandra Reck


Alexandra Reck
Reck‘s Hotel Restaurant

Bahnhofstraße 111
88682 Salem-Neufrach
Germany

T +49 7553 201
E
W www.recks-hotel.de

Wer es gemütlich liebt, setzt sich in die Hans-Thoma-Stube. Die Salemer-Stube präsentiert sich festlich und ein edles Ambiente bietet der Rote-Salon. Auf der Terrasse genießt der Gast unter Platanen die herrliche Gartenanlage.

DIE AKTUELLE TAGESEMPFEHLUNG WISSEN DIE GESCHWISTER

Die Rollen sind klar verteilt. Ihre Geschwister wissen genau, was Alexandra Reck in der Küche anrichtet. Annette und Christine Reck haben den kurzen Draht zu ihr. „Wenn ich am Morgen zehn frische Bodenseefelchen in die Küche bekomme, muss ich die doch nicht extra auf die Karte schreiben“, lacht die Küchenchefin Alexandra Reck, „meine Geschwister geben die Empfehlung an die Gäste weiter und wenn aus ist, ist aus!“ Dennoch variiert Alexandra Reck regelmäßig das Angebot auf der Karte. „Gerade hatte ich noch Blattspinat zum Spargel auf der Karte stehen, jetzt gibt es Fisch dazu und bald schon startet die Saison für Pfifferlinge.“ So schreibt die Gemüsesaison die Zutaten der Reckschen Frischekarte.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Hausgemachte Fischterrine mit Kräutersößle
und Salat Bouquet - Vitello tonnato mit Thunfischsauce und Südländergemüse

Hauptgerichte: Rinderfilet mit Parmesankruste auf frischem Bohnengemüse mit Prinzesskartoffeln - Gebratenes Saiblingsfilet mit Kräuterkruste auf cremigem Blattspinat dazu Petersilienkartoffeln

Vegetarisch: Hausgemachte Kartoffelgnocchi mit buntem Gemüse und Parmesanspänen - Frische Steinpilze in Kräuterrahm mit hausgemachten Nudeln

Desserts: Crème brûlée mit Orangenragout und Sorbet - Bregenzer Bergkäse mit Quittengelee

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Mittwoch und Donnerstagmittag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand / 2 Bestecke,
Südland Köche

Zimmer:
18 Zimmer




Andreas Laubenberger


Andreas Laubenberger
Markgräflich Badische Weinstube

Unterstadtstraße 17
88709 Meersburg
Germany

T +49 7532 49642
E
W www.badische-weinstube.com

Das Restaurant fügt sich in das Ensemble der historischen Altstadt ein, als wäre die Markgräflich Badische Weinstube schon immer hier gestanden. Der gemütliche Schankraum, mit seiner freundlich warmen Atmosphäre, lädt zum Verweilen ein. Im Restaurant besticht das warme, traditionell badische Dekor einer typischen Weinstube. Große Natursteinquader und Verzierungen erinnern an einen Schlosssaal. Auf der kleinen Terrasse, direkt vor dem Haus, sitzen die Gäste mitten im bunten Treiben der Burgstadt.

EINIGE TIPPS STEHEN AUF DER TAFEL - SEINE FRAU KENNT MEHR

Die aktuellen Tagesgerichte auf der schwarzen Schiefertafel vor dem Gasthaus sollen Laufkundschaft locken, doch Andreas Laubenberger und seine Frau Monika winken ab: „Wir haben in erster Linie Stammkunden“, freuen sie sich, „die wissen, dass es bei uns schmeckt!“ Manche Gäste fragen Monika Laubenberger, was ihr Mann in der Küche gerade frisch zubereitet, und folgen ihrer Empfehlung. Das Bodenseefelchen auf der Tafel – wenn es denn gibt – lockt Touristen, die Stammgäste kommen wegen seiner Steaks, seinem Zwiebelrostbraten und weil der Andreas kochen kann! sagt ein Gast und genießt seine Maispoulardenbrust mit Gemüse und Butternudeln.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Thunfischcarpaccio an Zitronen-Olivendressing mit Baguette - Hausgemachte Bouillabaisse mit Fischen je nach Tageslieferung, Rouille und Knoblauchbrot

Hauptgerichte: Zweierlei vom Milchkalb: Geschmortes Magerbäckle und Medaillon mit buntem Gemüse und Butternudeln - Pochierter Norwegischer Wildlachs in Meerrettichsoße auf Blattspinat und Petersilienkartoffeln

Vegetarisch: Thai-Curry mit Reis, frischem Gemüse, geröstetem Sesam und Koriander (auf Wunsch mit Garnelen und Scampi oder mit Hühnchenbrust)

Desserts: Rhabarber- Erdbeerkompott mit Vanilleeis - Dreierlei Dessertvariationen im Glas mit hausgemachtem Parfait, Crème brûlée und Mousse au Chocolat

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Andreas Liebich


Andreas Liebich
Romantik Hotel Johanniter-Kreuz

Johanniterweg 11
88662 Überlingen-Andelshofen
Germany

T +49 7551 937060
E
W www.johanniter-kreuz.de

Zur Wahl stehen ein Kamin-Restaurant, eine urgemütliche Wirtschaft, ein heller Wintergarten und eine herrliche Terrasse. Die Außenanlage vermittelt eine Oase der Ruhe in dem bäuerlichen Ort, nur wenige Minuten vom Promenadentrubel in Überlingen entfernt.

REGIONALE SAISONKARTE MIT INTERNATIONALEN GOURMETGRÜSSEN

Der Gruß aus der Küche steht natürlich nicht auf der Speisekarte, ist aber für jeden Feinschmecker die erste, kulinarische Überraschung. Das täglich geänderte Amuse-Gueule steigert die Vorfreude und bereitet den Gast auf eine raffinierte Küche vor. Andreas Liebich serviert eine ausgewählte Karte der klassisch-regionalen Küche mit saisonalen Einflüssen, schreibt der Guide Michelin. Doch Atlantik Hummer und französische Täubchen oder Wachtel in hauchdünner, knuspriger Panko-Panade beweisen die Einflüsse einer weit darüber hinausreichenden, internationalen Gourmetwelt, in der modernen Küche des Traditionshauses Johanniter Kreuz.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Rehkraftbrühe mit altem Portwein - Terrine vom Grashecht mit Frühlingsmorcheln

Fischgerichte: Bodensee-Felchenfilet mit Hechtschaum gefüllt auf Spargelragout - Steinbutt Suprême mit Artischocken und Champignons dazu feine Bandnudeln mit Rucola und Parmesan

Fleischgerichte: Lammcarrée mit Rosmarin und Knoblauch gebraten, dazu breite Bohnen und Bärlauchgnocchi - Ragout vom Kalbsschwanz und Bries und Kalbsfilet, Navettengemüse mit Basilikum und Kräuter-Markklößchen

Vegetarisch: Törtchen von der Baumtomate mit grünem Spargel - Dreierlei Delices vom Frühling

Dessert: Mousse von karamellisierter weißer Schokolade
mit Waldmeistersorbet und Rhabarber, dazu kleine Pralinenauswahl

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstagmittag und Montag ganztägig
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / 2 Bestecke,
Gault Millau 13 Punkte,
Gusto 5 Pfannen,
Feinschmecker 1,5 F,
Südland Köche

Zimmer:
29 Zimmer




Andreas Popp


Andreas Popp
Konditorei Café Confiserie Popp

Hochbildstraße 23
88662 Überlingen
Germany

T +49 7551 4532
E
W www.konditorei-popp.de

Der große helle Gastraum des Cafés hält zur Entschleunigung an. Der Gast wird von einer Atmosphäre empfangen, die ihn in ein modernes Wiener Kaffeehaus versetzt. Viel Licht,
lange Eichentische, Eichendielen dazu eine Verkaufstheke
mit Kuchen, Torten, Desserts und Pralinen. Auf der Terrasse schmeckt der Espresso als läge Überlingen mitten in Italien.

EIN BLICK IN DIE KUCHENTHEKE – VERLOCKUNGEN HOCH ZEHN

Das süße Schlemmen beginnt im Café Popp schon am Morgen. Ab halb neun Uhr greifen die Gäste zur Speisekarte und stellen sich ihr Frühstück zusammen. Es gibt süße Buttercroissants oder am Wochenende original französische Brioche. Hausge- machte Bagel werden nach Wunsch belegt oder die Gäste greifen zu einem Birchermüsli oder frisch angemachten Obstsalat. „Butterkuchen oder Plunderteilchen gibt es natürlich auch“, schmunzelt Andreas Popp, „und die frischen Torten stehen in der Theke bereit.“ Für viele Gäste genügt ein Blick in die Kuchentheke, da erübrigt sich die Speisekarte: mindestens zehn Torten und zehn Kuchen verführen hier immer.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Frühstück: Hausgemachte Bagel (verschieden belegt), Buttercroissant, Natur-Joghurt mit frischen Früchten

Herzhaftes: Quiche à la Lorraine (mit Speck) - Quiche Gourmet wahlweise mit Schinken, Käse, Tomate und Lauch - Zartes Blätterteig-Schinkenhörnchen

Kaffeehaus Klassiker: Petit Four – zartester Biskuit, leckerste Creme, französische Backkunst par Excellence - Täglich über zehn verschiedene Kuchen und Torten zur Auswahl

Edle Trinkschokoladen: Heiße Trinkschokolade mit Sahnehaube - Equatiriale lactée: Trinkschokolade aus feinster Vollmilchschokolade - Opalis: samtig, weiße Trinkschokolade mit echter Vanille

Torten für jeden Anlass: Hochzeiten, Geburtstage, Kommunions- und Konfirmationsfeiern sowie auch für Firmenfeiern. Die Konditorei Popp zaubert die richtige Torte für jeden Anlass mit den verschiedensten Verzierungen und Motiven.

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstag

Auszeichnungen:
Fördermitglied bei Slow Food,
Feinschmecker Auszeichnung „Dieses Café gehört zu den besten in Deutschland“,
Südland Köche

Zimmer:




Bernd Huber


Bernd Huber
Hotel Restaurant Rebstöckle

Seestraße 10
88709 Hagnau am Bodensee
Germany

T +49 7532 43190
E
W www.hotel-rebstoeckle.de

Helle, freundliche Gasthausatmosphäre, Holztische und moderne Leuchten. Vor dem Haus kleine Terrasse mit Korbsesseln hinter Oleandersträuchern, auf der Seestraße flanieren die Touristen.

STÄNDIGE ÄNDERUNGEN DANK KREATIVER IDEEN

Unspektakulär steht das Rebstöckle inmitten des Weinortes Hagnau, doch wer die Speisekarte liest erkennt schnell: hier wirkt ein Küchenchef mit Ambition. Bernd Huber steht seit über 30 Jahren am Herd. „Ich koche noch immer gerne!“, gesteht er ohne Umschweife. Das verraten sein marinierter Thunfisch, oder ganz bodenständig Zander auf Bohnen schwäbisch-sauer, oder zünftig der Zwiebelrostbraten mit Schwarzwurstpraline. „Ich würde gerne viel öfter die Speisekarte wechseln“, sagt er, „aber es gibt Klassiker, nach denen die Stammgäste immer fragen.“ Trotzdem lässt sich Huber die Kreativität nicht nehmen und ändert die Karte fast täglich.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Schaumsuppe von Frühlingskräutern
mit kleinem Spieß vom gebackenem Scampi - Marinierter weißer Stangenspargel in Frenchdressing an Gazpacho von Reichenauer Paprika und Pfleghars Erdbeeren mit Horgenzeller Blattsalaten

Hauptgerichte: Lammrücken mit Kräuter-Senf-Pankokruste
auf Zucchini-Tomatengemüse mit Püree von Kartoffeln und Olivenöl - Zwiebelrostbraten vom Allgäuer Weiderind mit geschmelzten Spätzle und Bärlauch-Wurzelgemüse an gebackener Schwarzwurstpraline - Seezander auf der Haut gebraten auf mildem Knoblauchspinat an Schnittlauchkartoffeln und Rieslingschaum

Vegetarisch: Parpadelle mit grünem Spargel, Bärlauch, Erbsen und gehobeltem Parmesan an Soße von Strauchtomaten - Geschmelzter Kartoffelknödel auf rahmigen Champignons und grünem Spargel

Dessert: Bayrische Creme von der Tonka-Bohne mit gebackenen Würfeln von Grieß und Vanille an Erdbeeren vom Obsthof Pfleghar mit hausgemachtem Erdbeersorbet

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Donnerstag und Sonntagabend

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller und 1 Besteck,
Varta Führer 1 Diamant,
Südland Köche

Zimmer:
11 Zimmer




Christian Röck


Christian Röck
Wirtshaus am Gehrenberg und Theaterstadel

Gehrenberg 1
88677 Markdorf
Germany

T +49 7544 72289
E
W www.gehrenberg.de

Balkon zum Bodensee nennt sich Markdorf, im Garten des Wirtshauses sitzt man in der Loge mit Blick auf den See bis zu dem Alpenpanorama. Zum Wirtshaus gehört ein gläserner Wintergarten, im Wirtshaus selbst sitzen die Gäste in lockerer Atmosphäre wie in einer ehemaligen Studentenkneipe und doch mit dem kulinarischen Anspruch eines anständigen Restaurants.

EXOTISCHE, KREATIVE RESTAURANTKARTE IN LEGEREM WIRTSHAUS

Die Stammgäste wissen die Speisekarte längst zu schätzen, Kino- oder Theaterbesucher sind oft überrascht. Das Theaterstadel des Wirtshaus am Gehrenberg ist weit im Land bekannt, doch Feinschmecker kommen wegen der Küche. Christian Röck ist seit einigen Jahren der Küchenchef, mit ihm bewies die Chefin, Alexandra Berchtold, ein glückliches Händchen. Der Mann kocht einfach gerne und leidenschaftlich. Am besten man lässt sich von seiner kreativen Wochenkarte überraschen.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Scampi mariniert in Ingwer, Zitronengras, Chili und
Ketjap Manis auf lauwarmen Algensalat - Italienischer Vorspeisenteller: eingelegte Zucchini, Auberginen, Paprika, sonnengetrocknete Tomaten und Balsamico-Zwiebeln, grüne Oliven, italienischer Lammschinken, Fenchelsalami und Parmesanspäne

Vegetarisch: Saftiger orientalischer Reis mit Dörrobst, Nüssen, Tomaten, Bananen und Erbsen; Griechischer Bauernsalat mit Hirtenkäse

Fleischgerichte: Ofenfrischer Schweinebraten vom Bioland Schwein mit Altbiersauce und hausgemachten Knöpfle - Zartes Rumpsteak vom Bioland-Rind mit Senf-Pfeffer-Kruste auf in Olivenöl geschwenkten Tomaten

Dessert: Schokowahnsinn: Hausgemachte Schokoladentarte, Bio Walnusseis und Schokoeis, Cranberry-Orangenragout, hausgemachte Schokopralinen und Safran-Schokolöffel

Öffnungszeiten:
Ruhetag: von Oktober bis einschließlich April Montag

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Heidrun und Julia Stärk


Heidrun und Julia Stärk
Hotel Seepromenade

Seepromenade 14
88709 Meersburg
Germany

T +49 7532 495757
E
W www.hotel-seepromenade.de

In der Häuserzeile der berühmten Meersburger Promenade mag das Hotel zunächst wenig spektakulär erscheinen, doch wer eintritt, erkennt schnell das besondere Flair. Kunstbilder wie in einer Galerie sorgen für Farbe, wie auch die frischen Blumen. Ebenso frisch werden die Gerichte, mit ausschließlich natürlichen Lebensmitteln, serviert. Bei schönem Wetter bevorzugen die Gäste jedoch die kleine Terrasse direkt am Anlegesteg.

MUTTER UND TOCHTER SCHREIBEN GEMEINSAM DIE SPEISEKARTE

„Auf der Speisekarte steht nur, was wir beide mögen und auch selbst essen!“, garantieren Heidrun und Julia Stärk. Die beiden schreiben jede Karte gemeinsam, neue Kreationen besprechen sie in der Küche und geben sie dann mündlich an den Service weiter, oder schreiben sie auf die schwarze Schiefertafel vor dem Haus. „Es ist Sommer, ich hatte Lust auf gebratenen Fisch“, gesteht Heidrun Stärk, jetzt schreibt sie die gegrillte Dorade und einen Wolfsbarsch auf die Tafel. Seit Tochter Julia in der Küche mit von der Partie ist, sollte man sich vor allem die Dessertkarte genauer ansehen.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Scampispiess mit roten Linsen und Salat - Thai Beef Salat (scharf) mit Koriander

Fisch: Gegrillter Lachs mit Ratatouille-Gemüse und Parboiled Bio-Reis - Zander im Speckmantel mit Dijon-Senfsauce

Fleisch: Rumpsteak mit gebratenem Fenchel-Tomaten-Gemüse und Kartoffelgratin - Thai Curry Hähnchenbrustfilet, Reis und Gemüse

Vegetarisch: Vegie Bowl mit Quinoasalat, Apfel, Castellfranco Salat, Rote Bete, Feta, Sonnenblumenkerne, Kräuter - Hausgemachte Kässpätzle mit Röstzwiebeln

Desserts: Warmer Apfelstrudel mit Vanillesauce - Crumble und Tarte je nach Saison

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntagabend
(von 15. November bis 1. März geschlossen)
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:
16 Zimmer




Johannes Ortner und Lukas Waldschütz


Johannes Ortner und Lukas Waldschütz
Hotel Restaurant Ochsen

Münsterstraße 48
88662 Überlingen
Germany

T +49 7551 919960
E
W www.hotel-ochsen-ueberlingen.de

Ein Besuch im Ochsen gehört zu jedem Besuch der Bodenseestadt Überlingen. Wer hier eintritt, ist in der guten Stube der Stadt: Echtes Holzparkett, warme Holzvertäfelung, Interieur der 50er Jahre. Es riecht nach badischer Gemütlichkeit und Sonntagsbraten. Terrasse unter Kastanien zum Mantelhafen.

AUF DER OCHSEN-SPEISEKARTE STEHEN BADISCHE TRADITIONSGERICHTE

Die Speisekarte des Ochsen beweist die Weitläufigkeit der badischen Küche. Die Klassiker der Überlinger Küche bestimmen das Angebot, trotzdem stehen das Stuttgarter Schnellbrätle sowie Leber Berliner Art fast immer auf der Speisekarte. „Unsere Karte spiegelt die Geschichte des Hauses und der Stadt“, freut sich Lukas Waldschütz, der junge Patron, über die Kochkunst seines Küchenchefs Johannes Ortner. „Schwäbischer Zwiebelrotbraten wie auch Königsberger Klopse gehören zur badischen Küche!“, weiß er. Der Küchenchef stimmt zu: „Wir müssen auf der Speisekarte keinen internationalen Trends nachlaufen“, winkt er ab, „unsere Gäste wollen bei uns eine echte und ehrliche Küche, wie man sie rund um den See kennt und schätzt.“

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Vitello tonnato: Kalbfleisch in Thunfischsauce
mit Kapern und Salatbouquet - Sülze vom Kalbstafelspitz im Salatbeet mit Sauce Vinaigrette

Aus dem Fischernetz: Überlinger Fischtrio: Zanderfilet gebraten, Saiblingsfilet an Rieslingsoße, Kretzerfilet in Mandelbutter, dazu Gemüse und Nudeln - Filets von der Dorade Mediterrane Art mit Ratatouille und Sesamgnocchi

Fleischgerichte: Tafelspitz in Apfel-Meerrettichsoße mit Gemüsebouquet, Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren - Das klassische Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit Bratkartoffeln - Rinderfiletsteak an Pfeffersoße mit Grilltomate, Speckbohnenröllchen und Kartoffelgratin - Rehkeule, rosa gebraten in Wacholderrahmsoße mit Preiselbeerbirne, dazu Gemüsebouquet und hausgemachte Spätzle

Fleischlos ist nicht reizlos: Fetakäse in der Sesamkruste auf Ratatouille, dazu Gnocchi - Gefülltes Kräuterflädle

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:
41 Zimmer




Jürgen Hallerbach


Jürgen Hallerbach
Hotel Seehof

Bachstraße 15 - Am Yachthafen
88090 Immenstaad
Germany

T +49 7545 9360
E
W www.seehof-hotel.de

Der Gast hat die Wahl. Bei sommerlichen Temperaturen sitzt man natürlich am liebsten auf der Terrasse, direkt am Yachthafen. Im Restaurant locken der historische Gastraum der Badischen Weinstube oder die intimen Nischen im Zwischengang zum modernen Restaurant Alois mit Blick in den Hafen.

ALL INCLUSIVE: VON DER NASE BIS ZUM SCHWANZ

Jeden Tag feilt die Küche an der Speisekarte – am À-la-carte-Angebot, an den Tagesmenüs, am Weinstubenmenü. Lediglich die kleine Mittagskarte wird wöchentlich im Voraus festgelegt. „Wir schreiben die Karte nicht jeden Tag grundsätzlich neu, sondern fügen je nach Marktangebot einzelne Gerichte hinzu“, erläutert Jürgen Hallerbach. Bringt der Bodenseefischer mit seinem Tagesfang einen Hecht oder eine Seeforelle, so findet das umgehend seinen Niederschlag in der Speisekarte. Und: Wenn im Seehof Bodensee draufsteht, dann ist zu 100 % Bodensee drin. Überhaupt verarbeitet die Seehofküche vornehmlich regionale Produkte, auch von Kleinstproduzenten.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Knusprig gebratener Ziegenkäse vom Höchsten
mit Apfel-Chutney und Baby-Leafsalat - Dreierlei Vorspeisen vom Bodenseefelchen: Geräuchertes Filet, Felchen-Matjes auf Hausfrauensauce, Felchenkaviar zu Crème fraîche mit Kartoffelpuffer

Saisongerichte: Mit Butter gebackene Schnitzel
vom Hällischen Schwein, knusprige Bratkartoffeln und Preiselbeeren - Alemannische Spezialitäten: Käsespätzle, Maultäschle mit Zwiebelconfit, hausgemachte Bratwurst und geräuchertes Felchenfilet auf lauwarmem Kartoffel-Radieschen-Salat

Fischgerichte: Gebratene Bodensee Felchenfilets „Müllerin Art“, braune Petersilien-Tomaten-Butter, Linzgauer Kartoffeln und Blattsalat - Variation von Bodensee-Fischfilets auf Krustentier-Sauce, Tagesgemüse und Kartoffeln

Aus dem Menü: Ofenfrische Perlhuhnbrust mit Shiitakepilzen, Frühlingsgemüse und Quark-Kartoffelknöpfle - Rosa gebratene Kalbshüfte auf Morchelrahmsauce, Butter-Kohlrabi, grüne Nudeln - Rosa gebratenes Roastbeef vom Allgäuer Weiderind, Sauce Béarnaise, grüner Spargel und Linzgauer-Nuss-Kartöffele

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand / 2 Bestecke,
Feinschmecker 2,5 F,
Gusto 6 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
45 Zimmer




Jürgen Waizenegger


Jürgen Waizenegger
Biohotel Mohren

Kirchgasse 1
88693 Deggenhausertal-Limpach
Germany

T +49 7555 9300
E
W www.mohren.bio

In der alten Gaststube sitzt man am Kachelofen, im neuen Restaurant gemütlich an gebürsteten Eichentischen. Auf der Terrasse genießt der Gast den Blick vom Höchsten bis hinab zum Bodensee und in das Alpenpanorama.

DIE ERNTEN VOM EIGENEN BAUERNHOF SCHREIBEN DIE KARTE

„Ganz normal“, sagt Jürgen Waizenegger und meint ganz natürlich. Nur leider ist heute nicht mehr überall „natürlich“ auch „normal“. Aber im Biohotel Mohren schreibt der Küchenchef noch die Speisekarte ganz natürlich, wie in der guten, alten Zeit. „Mit dem ersten Spinat und Mangold beginnt bei uns im Frühling die Zeit der frischen Gemüse und Salate auf den Tellern, im Rhythmus der Ernten auf den Feldern schreiben wir die Speisekarte immer wieder neu.“ Auch das Fleischangebot richtet sich nach dem Rhythmus der Reife. Zuerst schreibt Waizenegger die Innereien auf die Speisekarte, dann das Kurzgebratene, danach die Schmorgerichte. So geht eine natürliche, nachhaltige Bio-Küche!

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Kleine Köstlichkeiten: Roastbeef vom eigenen Aberdeen-Angus mit Honig-Senf-Dip und Blattsalaten vom heimischen Demeterfeld

Mohren Haussalate: Blattsalate vom heimischen Bioland- und
Demeterhof, mit Rohkoststreifen, Mohren-Kräuterdressing sowie geröstete Kerne und Keimlinge,... dazu nach Wunsch Feines vom Grill oder gebackener Demeter-Camembert

Feines vom Gemüse- und Getreidefeld: Maispolenta mit Grillgemüse vom eigenen Bioland-Feld und Cocos-Curry-Sauce - Nudelpfanne mit Linguine & Basilikumpesto von Nachbars Demeterhof, dazu geröstete Walnüsse & geriebener Parmesan

Gegrilltes und Geschmortes: Cordon bleu vom heimischen Biolandschwein gefüllt mit nussigem Emmentaler und saftigem Schinken, dazu buntes Gemüse und Pommes - Zwiebelrostbraten mit Rumpsteak vom heimischen Bio-Rind (4 Wochen gereift) und Zwiebelsauce nach Großmutters Rezept mit Röstzwiebeln und Spätzle - Forelle aus heimischen Naturlandweihern

Desserts: Walnuss-Krokant-Parfait mit Eierlikör und karamellisierten Walnüssen - Käsevariationen von der Demeter-Hofkäserei Lehenhof und Ziegenkäse vom Höchsten


Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag
(Für Hotel- & SPA-Gäste täglich geöffnet)
Mittwoch bis Sonntag & Feiertage warme Küche
von 12.00 bis 21.00 Uhr

Auszeichnungen:
Biohotels, Bioland empfohlen, Restaurant 100 % Bio-zertifiziert,
Guide Michelin Teller / 1 Besteck,
Gault Millau 14 Punkte / 1 Haube,
Gusto 5 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
42 Zimmer




Markus Gruler


Markus Gruler
Hotel Seehalde

Birnau Maurach 1
88690 Uhldingen
Germany

T +49 7556 92210
E
W www.seehalde.de

In der Seehalde sitzt man direkt am See. Überall! Aus dem hellen, lichtdurchfluteten Restaurant hat der Gast freien Blick auf den Überlinger See. Auf der Terrasse hört man den Wellenschlag an die Kaimauer schwappen und sieht über die Mainau bis zu den Alpengipfeln.

SAISONALES ANGEBOT UND KREATIVE IDEEN SCHREIBEN DIE SPEISEKARTE

Lage, Lage und nochmals Lage, schreibt der Gault Millau, doch die Gourmets kommen wegen der einzigartigen Speisekarte und genau dafür haben die Kritiker Markus Gruler auch die beiden Kochmützen und stolze 16 Punkte verliehen. Bodenseefisch wird hier jeden Tag serviert, immer garantiert frisch! Nicht immer das legendäre Felchen. „Je nach Fischers Glück“, bedauert Thomas Gruler und beweist damit, dass Frischeküche hier nicht nur ein Marketingversprechen ist. „Aber es gibt noch viele andere schmackhafte Fische im See“, reicht er den Gästen die Speisekarte. Neben Hecht und Saibling stehen auch Wildgerichte oder Zwiebelrostbraten auf der Karte. – Und Achtung: Für Gourmets immer eine feine Überraschung, wie Roulade vom Ahauser Douroc Schweinskopf oder geschmorter Hals vom Linzgauer Vogel Strauß.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Ahauser Ziegenfrischkäse / geschmorte Mispeln / bunte Blätter - Bouillabaisse von Bodenseefischen / Rouille / Parmesan / Röstbrot - Häppchen von Bodenseefischen

Hauptgerichte: Filet vom Steinbutt / grüner Ofenspargel / Zitronen-Beurre blanc - Brüstle vom Albhühnchen / Rieslingsößle / Sauerampfer / feine Nudeln - Boeuf Borguignon von der Rinderbacke / Spätzle / Rote-Bete-Salat

Deftiges: Kalbskutteln in Rieslingrahm / geröstete Linzgau Kartoffeln

Desserts: Gebackene Holunderblüten mit ihrem Eis und Uhldinger Erbeeren Käse aus der Region

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstag und Mittwoch


Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / 2 Bestecke,
Gault Millau 16 Punkte,
Feinschmecker 3 F,
Gusto 7 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
21 Zimmer




Markus Keller


Markus Keller
Landgasthof Keller

Riedweg 2
88662 Überlingen-Lippertsreute
Germany

T +49 7553 827290
E
W www.landgasthofkeller.de

Er ist einer der schönsten Landgasthöfe im Linzgau. Wer in den Landgasthof Keller, inmitten von Lippertsreute, eintritt, will sich setzen und bleiben. Viel Holz, Kachelofen und Stammtisch vermitteln ein wohliges Zuhause. Unter dem Kastanienbaum lockt eine großzügige Terrasse mit weitem Blick in das Salemer Tal.

EINE NACHHALTIGE SPEISEKARTE MIT FLEISCH ALS BEILAGE

Jeden Tag sieht man die Servicekräfte des Landgasthof Keller die Speisekarte im Schaukasten am Haus wechseln. Jeden Tag ändert Küchenchef Markus Keller zumindest einen Teil der Gerichte. So geht Frischeküche! Wenn Markus Keller am Morgen vom Demeter Hofgut Rengoldshausen seine frische Lieferung bekommt, ändert er mit seinem Sohn Lukas sofort die Speisekarte. Lukas Keller, der die administrative Leitung im elterlichen Gasthof übernommen hat, schreibt die neue Karte und druckt sie aus. Wo gestern noch gegrillter Ziegenfeta vom Höchsten auf Wurzelgemüse stand, steht heute Ziegenfeta auf Mairübchengemüse. „Wir verarbeiten das Gemüse absolut frisch“, garantiert Markus Keller, das muss er, schließlich verwendet er nicht nur die Rübe, sondern auch den Stiel und das Grün der Blätter.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Hausgemachte Sülze vom Bodenseehecht mit Alb-Leisa-Salat, Brot - Badisches Vitello (Schweinefilet, Rauchforellensoße und Bärlauchkapern)

Tageskarte: Rückensteak vom Jungrind mit gebratenem Spargel, hausgemachte Kroketten und Salat - Ragout vom jungen Maibock mit Preiselbeeren, hausgemachten Spätzle und buntem Salat - Bandnudeln mit Saibling- und Spargelstückle in Sahnesoße, Parmesan und Salatteller - Dinkelpfannküchle mit Spargelragout gefüllt und mit Käse überbacken

Hauptgerichte: Kalbsschnitzel Wiener Art mit großem und bunten Salatteller - Omelette mit frischen Pilzen und buntem Salatteller - Kässpätzle mit Zwiebeln geschmelzt mit buntem Salatteller

Desserts: Kokos-Panna cotta mit roter Grütze im Gläsle - Buttermilchmousse mit frischen Erdbeeren - Heggelbacher Käseauswahl mit Tomatenmarmelade und selbstgebackenes Holzofenbrot

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Empfehlung,
Slow Food,
Südland Köche

Zimmer:
15 Gästezimmer und 4 Ferienwohnungen




Peter Vögele


Peter Vögele
Landgasthof zum Adler

Hauptstraße 44
88662 Überlingen-Lippertsreute
Germany

T +49 7553 82550
E
W www.adler-lippertsreute.de

Ein großer, kunstgeschmiedeter Ausleger. Blaugraue Fachwerkbalken. Dunkelrote Holzfensterläden. Eine schwere Eichentür mit Messingbeschlag. Dahinter eine Gaststube vollständig mit Holz ausgekleidet und mit einem wärmenden Kachelofen. Ein Idyll aus längst vergangenen Zeiten, mit Terrasse im Bauerngarten vor dem Fachwerkhaus.

GOURMET-ÜBERRASCHUNGEN NEBEN TRADITIONSGERICHTEN

„Unsere Klassiker stehen auf der Standardkarte“, sagt Peter Vögele, da finden sich Zwiebelrostbraten oder Wiener Schnitzel. Doch die wahren Traditionsgerichte der badischen Küche finden sich immer auf der ersten Seite der Speisekarte, hier verrät der Patron seine persönlichen Tipps, wie Rehschäufele oder gesottene Kalbszunge. Die Stammgäste wissen das und schauen sowieso fast nur auf diese Tageskarte. Vögele schreibt sie jeden Tag neu, man darf sie als Insider-Tippgeber lesen. Neben dem obligatorischen Bodenseefisch finden sich hier auch immer überraschende Gourmet-Gerichte, wie Matjes von der Linzgauforelle oder Schollenfilet nach Finkenwerder Art mit Krabben. Die Tageskarte beweist täglich die kulinarische, vielfältige Kochkunst der Adler-Küche.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Matjes von der Linzgauforelle mit Schnittlauchschmand, Felchenkaviar und Salatbouquet - Lauwarm marinierte Kalbskopfscheiben mit verschiedenen Blattsalaten und Brägele

Tageskarte: Rosa Nüßchen vom heimischen Reh
in Wacholderbeerenjus mit Haselnussspätzle und Rahmwirsing - Rosa Tranche vom Bio-Lachs an Krustentierschaum auf feinem Rahmspinat mit geschmelzten Tagliatelline

Standardkarte: Wiener Schnitzel aus der Kalbshüfte mit Pommes und buntem Salatteller - Omelette nach Oma Luises Rezept: Pfannkuchen gefüllt mit Kalbsragout, Käse und Sahne überbacken

Vegetarisch: Feine Pilze in Kräuterrahm mit hausgemachten Semmelknödel und buntem Salatteller

Dessert: Tonkabohnen-Panna cotta mit Waldbeerencocktail und hausgemachtem Bananeneis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Mittwoch und Donnerstag

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand,
Gault Millau 14 Punkte,
Feinschmecker 2 F,
Südland Köche

Zimmer:
35 Betten und 3 Ferienwohnungen




Roman Pfaff


Roman Pfaff
Löwen Altheim

Hauptstraße 41
88699 Frickingen Altheim
Germany

T +49 7554 8631
E
W www.loewen-altheim.de

Idyllisches, altes Gasthaus mit Stammtisch, Kachelofen
und ausgewählten Sammelsurium Stücken aber auch mit exotischer, afrikanischer Dekoration. In den hinteren, neuen Gastraum scheint die Sonne, hier ist viel Licht und eine gradlinige Gestaltung. Vor dem Gasthaus eine idyllische Terrasse mit Streuobstgarten und einer Schafweide.

AUF EINEM BLATT TRADITIONSGERICHTE UND HAUTE CUISINE

Im Löwen darf sich der Gast jeden Tag auf eine neue Speisekarte freuen. „Deshalb hat alles auf einer Seite Papier Platz“, schmunzelt der junge Küchenchef Roman Pfaff. Übersichtlich bietet die erste Seite alle Vorspeisen, Hauptgerichte sowie die Desserts, auf der Rückseite steht jeden Tag ein neues Menü. „Wir ändern täglich die Speisekarte“, garantiert Pfaff, „nicht grundsätzlich, aber wir fügen immer neue Gerichte hinzu, ändern ab oder setzen das vom Rengoldshof frisch gelieferte Gemüse hinzu.“ Roman Pfaff hat dem 400 Jahre alten Löwen neues Leben eingehaucht, jede Speisekarte bietet für Gourmets mindestens eine Überraschung und für Traditionalisten ein Stammgericht, aus dem Repertoire seiner Mutter Isolde.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Chili-Frischkäse-Bällchen, Räucherforelle,
Gurke, Radieschen, Minirösti - Tomatiges Tatar von der Rinderhüfte, gepickelte Gemüse, Sardellencrème

Hauptgerichte: Gegrilltes Entrecôte von Fairfleisch, Joghurtdip, Antipastigemüse, Kräuter-Cous-Cous - Fischplatte, Felchen, Saibling und Lachsforelle, Blattspinat und Kartoffelgratin

Vegetarisch: Gezupfte Zitronen-Pfeffer-Pasta HAUSGEMACHT, Tomaten-Fenchel-Sugo, grüner Spargel, Ziegenkäse, Erdnüsse

Desserts: Rhabarberclafoutis, Karamellsauce, geeister Himbeerjoghurt - Dreierlei Käse von der Hofkäserei Heggelbach, Apfelchutney, Dörrobstsenf, geröstete Sonnenblumenkerne

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntag ab 14.00 Uhr und Montag

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand,
Gusto 2 Bestecke,
Südland Köche

Zimmer:
2 Ferienwohnungen im „Hexenhäusle“




Rudi Öxle


Rudi Öxle
Restaurant Öxle‘s Schwanenstüble

Marktplatz 3
88677 Markdorf
Germany

T +49 7544 913882
E
W www.schwanenstueble.de

Handwerklich solide Holztäfer und eine Holzbank rund um den Gastraum schenken ein heimatliches Flair. Vor dem Haus eine sonnige Terrasse, direkt neben dem Marktplatz.

DIE GÄSTE LIEBEN SEINE AUSWAHLREICHE KARTE

Rudi Öxle ist als Koch ein Klassiker. So darf man auch seine Speisekarte beschreiben, die sein Sohn Richard Öxle den Gästen reicht. Mit drei Suppen, vier Vorspeisen, Salaten und vielen Hauptgerichten ist die Mappe auswahlreich gefüllt. Seine Frau rät ihm schon lange die umfangreiche Karte zu reduzieren, er aber winkt ab: „Was soll ich da streichen? – Kaum nehme ich die Maultaschen von der Karte, fragen die ersten Gäste danach.“ Öxle ist eben auch als Gastgeber ein verlässlicher Klassiker und will, dass alle seine Gäste auf der Speisekarte das finden, was sie wollen. „Wir haben achtzig Prozent Stammgäste,“ sagt er stolz, „die kommen, weil sie unsere Karte kennen und lieben!“

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Graved Lachs mit Dill-Senfsauce und Rösti - Badisches Schneckensüppchen mit Sauerrahm

Vom argentinischen Black-Angus Rind: Filetsteak an grüner Pfeffersauce mit Butternudeln und Salat - Zwiebelrostbraten schwäbischer Art mit knusprigen Zwiebeln und hausgemachten Spätzle

Vom Schwein: Schwabenteller: 3 Schweinefilets
an Rahmchampignons mit hausgemachten Spätzle und Salat

Vom Fisch: Zanderfilet vom Grill auf Pfannengemüse an Dillschaum und Dampfkartoffeln

Dessert: Schwanenstüble Dessertkreation: Parfait, Mousse und Eis, fein garniert mit frischen Früchten und Sahne

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstag und Mittwoch
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Simon Metzler


Simon Metzler
Hotel Restaurant Bürgerbräu

Aufkircher Straße 20
88662 Überlingen
Germany

T +49 7551 92740
E
W www.bb-ueb.de

Es ist eines der schönsten Fachwerkhäuser in Überlingen. Über dem Stammtisch hängt die alte Lampe auf der die Symbole der Überlinger Handwerkerzünfte auf Kuhhaut gemalt sind. Helle Holztäfer rundum und Kachelofen verströmen wohlige Wärme. Moderne Akzente, italienisch designte Lederstühle, rote Glasleuchten und kaum wahrnehmbare, transparente Deckenleuchten brechen mit modernem Chic den alten Charme und schenken der Wirtsstube Licht und Raum.

INTERNATIONALE AROMENVIELFALT AUS DER KOCHWERKSTATT

Auf den ersten Blick könnte man meinen: eine ganz traditionelle Linzgauer Speisekarte. Doch das klassische Bodensee-Felchenfilet sitzt auf einem geschmackvoll kräftigen Chorizo-Blattspinat, die Poulardenbrust wird mit einem feinen, cremigen Spargelrisotto serviert und das Weiderind in einem exotischen Curry mit Kokosmilch geschmort und mit Fried-Basmati-Koriander-Reis und grünem Sesam-Spargel gereicht. Typisch Simon Metzler. Er weiß regionale Lebensmittel in internationale Aromenkombinationen zu verpacken. „Es geht in erster Linie nicht um das Produkt“, sagt er, „sondern was wir daraus machen.“ Nicht umsonst nennt er seine Küche Kochwerkstatt.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Frühlingsrolle vom Ochs / Meerrettich /
Blattsalat / Majoran-Dip - Variation von der Forelle / gebackenes Tatar / gebeiztes Filet / geräucherte Creme / Spargelsalat/ Kresse

Fisch: Fischteller / verschiedene gebratene Filets / glaciertes Gemüse / Spinatspätzle / Limonen Rahmsauce - Felchenfilet / Chorizo-Blattspinat / Kräuter-Dampfkartoffeln / Weißburgundersauce

Vegetarisch: Spargel Überlingen / Deutscher Stangenspargel / Bergkäse / Schmelze / Kräuterflädle

Fleisch: Filet vom Landschwein / gegrillte Zucchini / Spinatspätzle / Cafe de Paris Hollandaise / Spätburgundersauce - Kalbsrücken / Primavera / rosa gegart / glacierter Spargel / Erbsen / Safran-Nudeln / Jus

Dessert: Erdbeer-Panna Cotta / Balsamico-Kubebenpfeffer-Erdbeeren / gebackenes Rhabarberbällchen / Rhabarbereis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller / 2 Bestecke,
Gusto 5 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
12 Zimmer




Stephan Rupprecht und Thomas Bredenkamp


Stephan Rupprecht und Thomas Bredenkamp
Jägerhof Restaurant

Gebhardsweiler 1
88690 Uhldingen-Mühlhofen
Germany

T +49 7556 9283620
E
W www.jaegerhof-restaurant.de

Das Ensemble mit Auto & Traktor Museum und Restaurant wirkt wie ein großer Gutshof. Die Türen des Restaurants haben Dimensionen wie Scheunentore. Dunkle Eichendielen und weinrote Terrakottafliesen liegen auf dem Boden, dunkle Fachwerkbalken zieren die Decke. Dunkle Holztische und
-stühle sind mit hellen Tischläufern und Stoffservietten eingedeckt. Über den Tischen hängen Leuchten, den Wärmelampen aus Ferkelställen ähnlich.

MITTAGS RUSTIKAL REGIONAL – ABENDS GEHOBEN INTERNATIONAL

Gourmetküche können sie auf internationalem Niveau, das haben die beiden in ihrer Laufbahn bewiesen. Auf der Speisekarte des Jägerhof beweisen sie ihre gehobene Kunst mit selbstgemachter Gänseleberterrine und Rhabarbermousse oder gebratenem Steinbuttfilet in Kokossoße mit Mangoragout und Polentaplätzchen. „Das À-la-carte -Angebot wird meist am Abend, von unseren Stammgästen genutzt“, verraten die beiden Küchenchefs Stephan Rupprecht und Thomas Bredenkamp, „während der Öffnungszeiten des Museums haben wir eine Mittagskarte, auf die schreiben wir die klassischen Regionalgerichte.“ Neben Maultaschen steht auch Hackbraten geschrieben.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Vorspeisen: Jägerhof-Fischsuppe mit Curry und Chili-Sauce-Rouille und Röstbrot - Thunfisch-Carpaccio mit Limettenvinaigrette, rosa Pfeffer und Grana Padano

Aus der Mittagskarte: Schwäbisch-Hällische Maultaschen mit Zwiebelschmelze und Kartoffelsalat - Rumpsteak mit Kräuterbutter, Pommes frites und Beilagensalat - Rotfleischiges Regenbogenforellenfilet in Mandelbutter

Speisekarte: Rosa gebratene Entenbrust in Chilisoße mit Mangoragout und Polentaplätzchen - Lachsforellenfilet in Bärlauchsoße auf Lauch-Kartoffelgemüse

Vegetarische Gerichte: Käsespätzle mit Bergkäse, abgeschmälzte Zwiebeln und Beilagensalat - Ravioli mit Blattspinat und Ricotta gefüllt, Kirschtomaten und Kräuterbutter

Desserts: Ofenwarmer Apfelstrudel mit Schlagsahne und Vanilleeis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag (November 2018 bis April 2019) Betriebsferien: 07.01.2019 bis 23.02.2019
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Thomas Heinzler


Thomas Heinzler
Hotel Heinzler am See

Strandbadstraße 3
88090 Immenstaad
Germany

T +49 7545 93190
E
W www.heinzleramsee.de

Im Sommer strömen die Gäste auf die große Terrasse mit Seeblick unter Kastanienbäumen, doch man sollte unbedingt die neue Jägerstube mit den blankgewienerten Ahorntischen besuchen. Festlich eingedeckt ist das große Panorama-Restaurant. Neu die Seeterrasse direkt auf der Wiese des Bodenseeufers, hier beweist sich: Heinzler am See!

FRISCHEKREISLAUF ÄNDERT ZWEIMAL AM TAG DIE SPEISEKARTE

Die Speisekarte scheint reduziert, ist aber komplett übersichtlich gestaltet. Auf einem Extrablatt stehen die Empfehlungen des Tages, diese Seite kann sich aber schnell ändern. Fangfrisches Filet vom Bodenseefelchen steht nur so lange auf der Karte, wie es dieses gibt. „Wenn aus ist, ist aus!“, bedauert Thomas Heinzler, „tiefgefrorene Felchen gibt es bei uns nicht!“ Dann schreibt er statt Felchen die Seesaiblinge auf die Speisekarte, die ihm ein Fischer vorbeibrachte. „Wir haben einen großen und schnellen Umsatz“, garantiert er, „da kann der Gast sicher sein, wir müssen alles frisch kochen.“ Aber außer Fisch ist das Heinzler auch für seine Wildgerichte berühmt und die Klassikerkarte bietet immer Zwiebelrostbraten und Kalbsleber nach Berliner Art.

Auszug aus der Speisekarte im Juni 2018:

Appetizers: Gegrillte Gamba mit mediterranem Gemüse und Pesto - Praline von der Gänsestopfleber mit Pumpernickel und Feige

Vorspeisen: Bouillabaisse von Edelfischen mit Kräuter-Focaccia und Sauce Rouille - Carpaccio vom Rinderfilet mit Rucola, Basilikumpesto und geriebenem Parmesan

Hauptgerichte: Ragout vom Maibock aus heimischen Revier
in Wachholderrahm mit Pilzen, Preiselbeerapfel und Serviettenknödel - Gegrilltes Wildlachsfilet auf Ofengemüse mit Rosmarinkartoffeln und Sauce Béarnaise

Vegetarisch: Risotto von Perlgraupen mit gegrilltem Spargel und Wildkräutern

Dessert: Créme brûlée von der Tahiti-Vanille mit Blutorangensorbet - Schokoladenlasagne mit Tobleronemousse und weißem Moccaeis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Bib Gourmand / 2 Bestecke,
Südland Köche

Zimmer:
32 Zimmer, 8 Suiten und 3 Panoramasuiten