Die Ortenau Köche



Andrea Alesi


Andrea Alesi
Gude Stub Casa Antica

Dreherstraße 9
77815 Bühl
Germany

T +49 7223 30606
E
W www.gudestub-casa-antica.de

Viel Schindeln, Holz und warme Materialien sorgen für eine urige Atmosphäre. Auf der Terrasse duften die Kräuter Italiens mitten in Bühls Altstadt.

CUCINA CASALINGA IMMER FRISCH AUF DER TAGESKARTE

Italiener auf Besuch in Bühl gehen, wenn sie Heimweh bekommen, in die Gude Stub Casa Antica, zu Rita und Andrea Alesi. Hier werden sie bekocht, wie zu Hause. Deutsche, die echte italienische Küche schätzen, kehren ebenfalls bei Alesis ein. Und auch die kritischen Gourmet-Tester des Guide Michelin urteilen: „Cucina Casalinga mitten in Bühl!“, und ehren Andrea Alesi mit einem Teller für seine gute Küche. Und neulich, während einer Fernsehsendungsaufzeichnung war TV-Koch Mike Süsser begeistert von Andrea Alesi und lobte ihn für die Harmonie und Ausgewogenheit der Aromen an seinen Gerichten.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Antipasti: Capriccio del Marinaio: Oktopus und Kartoffeln mit frischen Kräutern und Weißweinessig

Paste Primi Piatti: Pappardelle “cú sucu di sasizza ” Pasta mit sizilianischer Wurst und Schweinerippchen in leicht pikanter Tomatensoße und Pecorino-Käse - Risotto allo zafferano e parmigiano: Safran-Risotto mit Parmesan

Carne: Ossobuco di vitelleo alla Milanese: Geschmorte Kalbshaxe im eigenen Sud mit Gremolata dazu Safranrisotto - Coniglio alla ligure: Geschmortes Kaninchen mit Taggiasche-Oliven, Walnüssen, Pienienkernen, Knoblauch und Rosmarin
dazu Salat und Safran-Salzkartoffeln

Pesce: Tagesfrische Angebote

Dolci: Auf der Tafel finden Sie Angebote über hausgemachte Desserts, Kuchen und Sorbets

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Dienstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller und 2 Bestecke,
Zertifikat der „Ospitalità Italiana“,
Slow Food-Mitglied,
Merian live! Wo Deutschland am schönsten ISST,
Touring del Gusto,
Der Große Restaurant & Hotel Guide,
Gambero Rosso - Ristoranti Italiani nel Mondo,
Expo 2015 Botschafter der Sizilianischen Küche,
Gusto Reiseführer Deutsch,
Schlemmeratlas,
Mein Lokal, dein Lokal
Südland Köche

Zimmer:




Bernhard Kininger


Bernhard Kininger
Kininger‘s Hirsch

Oberacherner Straße 25
77855 Achern-Oberachern
Germany

T +49 7841 21579
E
W www.kiningers-hirsch.de

Lange, bis in den Spätherbst, sitzen die Gäste am liebsten im Innenhof, inmitten eines herrlichen Kräutergartens und genießen eine einzigartige romantische Hofatmosphäre. Im Restaurant sitzen die Gäste, von warmen Holztönen umgeben, etwas gediegener und nobler. Die Wirtschaft dagegen hat den Charme eines gewachsenen Landgasthofs, der Raum ist lichtdurchflutet, klassischer Parkettboden und Holztäfelung rundum.

REGIONALE SPEISEKARTE MIT INTERNATIONALEN SPEZIALITÄTEN

Ein Restaurant für jeden Tag! Diese Beurteilung des Feinschmeckers gefällt Bernhard Kininger am besten. Freilich ist er auch stolz auf die Auszeichnung der Guide Michelin-Kritiker, die ihm mit einem Teller die Qualität seiner Küche beweist. „Gut essen in legerer Atmosphäre, das schätzen meine Gäste“, weiß er und schreibt dafür eine Speisekarte, die breit aufgestellt ist. „Ich habe die Karte auf drei Seiten reduziert“, stellt er klar, trotzdem findet hier jeder Feinschmecker was er sucht. Kininger ist ein wahrer Fischflüsterer, viele Stammgäste kommen nur seiner Fischgerichte wegen. Aber freilich finden sich auch bürgerliche Klassiker auf der Speisekarte wie sein Renchtäler Rumpsteak mit Urloffer Meerrettichkruste oder Züricher Geschnetzeltes mit hausgemachten Rösti.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Marktfrischer Salat mit gebratener Geflügelleber und Kartoffelstroh, oder mit frisch gebratenen Pfifferlingen, oder mit karamellisiertem Ziegenkäse Monte Ziego - Carpaccio vom Rinderfilet mit frisch gehobeltem Parmesan und Salatbouquet

Vegetarisch: Gefülltes Gemüse – Ofenkartoffel mit Käse überbacken auf Schnittlauchsauce mit Gemüsegarnitur - Lasagne von Semmelknödel und Rahmsauerkraut mit glasierten Maronen - Waldfrische Rahmpfifferlinge mit Kartoffelgnocchi, garniert mit Gemüse vom Markt

Fisch: Gebratene Seeteufel-Medaillons auf Curry – Zitronengrassauce, frisches Gemüse und Basmatireis

Fleisch: Steak vom Iberico Schwein mit frischem Gemüse, Kartoffelpüree - Ragout vom Rehbock sanft geschmort mit waldfrischen Pfifferlingen, garniert mit frischem Gemüse vom Markt und handgeschabten Spätzle

Dessert: Mousse von Ortenauer Zwetschgen und weißer Schokolade mit Zwetschgenkompott und Tonkabohneneis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und Dienstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller,
Feinschmeckertipp: Unter den besten Restaurants für jeden Tag,
Südland Köche

Zimmer:
4 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer




Bernhard Männle


Bernhard Männle
Hotel Kimmig Restaurant - Café

Kniebisstraße 57
77740 Bad Peterstal-Griesbach
Germany

T +49 7806 1055
E
W www.hotel-kimmig.de

Holzschindeln von außen, innen echter Holzparkettboden, Eichentäfer an den Wänden und Kirschholztische. Das Interieur des neugestalteten Restaurants spiegelt die Philosophie der Küche: Natur pur! Neben dem stattlichen Hotel eine große Terrasse mit viel Sonnenschein.

RENCHTÄLER GENÜSSE AUF REGIONALER SPEISEKARTE

Bernhard Männle zählt zu den bescheidenen Köchen, er macht um seine ehrliche und gradlinige Küche wenig Bohei. „Meine Auszeichnung sind unsere Stammgäste“, winkt er ab. Wer einmal im Hotel Kimmig einkehrt, kommt wieder. Die Speisekarte des Restaurants ist ein Spiegel der bäuerlichen Marktangebote des Renchtals. Die Klassiker und die regionalen Spezialitäten verfeinert Bernhard Männle mit den Gemüsen und Kräutern der Saison. Gerade hat sich ein Hirsch aus dem Naturpark Schwarzwald im Wald seines Jägers gezeigt. Jetzt stehen Hirschrücken, -keule und -bratwürste auf der Speisekarte mit Pilzen und Herbstgemüse aus dem Renchtal. – So geht regionale Küche!

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Carpaccio vom Renchtäler Weiderind fein mariniert mit Parmesanspänen - Feinschmeckersalat mit gebratener Wachtelbrust, Räucherlachs und Pfifferlingen

Hauptgerichte: Sauerbraten vom Renchtäler Weiderind mit Butternudeln und Salatteller - Rehrücken oder Rehsahnefleisch vom Renchtäler Reh mit Preiselbeerbirne, frischen Pilzen und hausgemachten Spätzle

Klassiker: Geschmorte Schweinebäckchen „Omas Art“ mit Wurzelgemüse und Butternudeln - Lebendfrische Forelle in Mandelbutter gebraten mit Kartöffele und Salatteller

Vegetarisch: Schwäbische Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Salatteller - Geschmälzte Maultaschen mit Kartoffelsalat

Dessert: „Gebackenes Eis“ auf Himbeermark

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag
Mittagstisch, nachmittags Kaffee und selbstgebackenen Kuchen

Auszeichnungen:
Mitglied der Fleischerzeuger Renchtal e.V. und zertifizierter Wandergastgeber,
Südland Köche

Zimmer:
12 Zimmer




Bruno Fies


Bruno Fies
Restaurant Ferdinand

Festhallenstraße 16
77652 Offenburg-Bohlsbach
Germany

T +49 781 72951
E
W www.restaurant-ferdinand.de

Bohlsbach ist ein Vorort von Offenburg. Etwas abseits steht das Restaurant Ferdinand, wie ein verlockendes Wohnhaus, im Gemüsegarten der Familie Fies. Auf der Terrasse riecht man die Kräuter des Küchenchefs, die er selbst hegt und pflegt.
Im Restaurant sitzen die Gäste an weiß eingedeckten Tischen, wie sonntags in der guten Stube einer bürgerlichen Bohlsbacher Familie.

DIE BESTEN TIPPS WEISS SEINE FRAU – DA BRAUCHT ́S KEINE KARTE

Von Geheimtipp kann man längst nicht mehr reden, doch zufällig findet kein Passant das Restaurant Ferdinand in dem Flecken Bohlsbach. Jeder Gast, den Brigitte und Bruno Fies begrüßen, kommt zielgerichtet zu ihnen. Unter Feinschmeckern ist das kleine Restaurant im Offenburger Vorort bekannt. „Wer einmal hier war, kommt wieder“, sagt Brigitte Fies stolz. Sie ist der größte Fan der Speisekarte ihres Mannes. Wobei, wer sich von ihr beraten lässt, braucht keine Karte. Stammgäste bestellen gleich blind das Menü: „Ein Streifzug durch die Kochwerkstatt in 6 Gängen“. Dabei kann jeder Gast sicher sein, Bruno Fies serviert das Feinste aus seiner Küche. „Das Vertrauen kitzelt den Ehrgeiz eines jeden Kochs“, gibt er zu, „da gibst du dein Bestes!“

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeise: Gaumenschleicher mit Kürbisfagottini - Jakobsmuscheln & Rosenberg-Süßwasserscampi - Carpaccio vom Jungstierfilet in Kräuter-Parmesanhülle mit kaltgepresstem Olivenöl

Hauptgerichte: Rosa gebratene Entenbrust an Kreuzkümmelgemüse mit orientalischen Couscous-Krapfen - Medaillon & Ragout vom Junghirsch mit glasiertem Rotkraut und handgeschabten Kastanienspätzle
Aus Omas Kochtopf: Ortenauer Ochsenbäckle in Spätburgunder geschmort, abgeschmelzter Gemüsespieß & handgewalzte breite Nudeln

Vegetarisch: Handgewalzte Tagliatellini mit Steinpilzen & altem Parmesan

Dessert: Carpaccio aus Zwetschgen und karamellisiertem Orangenjoghurt mit Quittensorbet & Süßholzrahmeis

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag und 14-tägig Dienstag
Mittagstisch an Sonn- und Feiertagen

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Daniel Fehrenbacher


Daniel Fehrenbacher
Hotel Restaurant Gasthaus Adler

Reichenbacher Hauptstraße 18
77933 Lahr-Reichenbach
Germany

T + 49 7821 906390
E
W www.adler-lahr.de

Der Adler ist ein Traditionshaus, doch wer das Restaurant betritt, staunt über die moderne Schwarzwälder Innenarchitektur: Klassisch der Herrgottswinkel, Schwarzwalduhr, grüne Kachelofen-Elemente – dagegen knallig rot die moderne, lederne Sitzgarnitur. Im neuen Gasthaus steht der wohl längste Stammtisch der Ortenau. Die Holzstühle sind mit Filz bezogen, von der Wand schauen die Wildtiere des Schwarzwaldes von Schwarz-Weiß-Bildern.
Davor lockt eine Terrasse im Schatten eines Baumes.

GÄNSELEBER, LOUP DE MER UND BLUTWURST

Wer in Lahr ein kulinarisches Erlebnis sucht, der muss in den Vorort Reichenbach fahren. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Gast im Gasthaus des Adler, oder im Gourmetrestaurant, einkehrt. Bekocht wird er in jedem Fall von Sternekoch Daniel Fehrenbacher, einem der besten Köche der Ortenau. Während im Gasthaus eine etwas bodenständige, hauptsächlich mit regionalen Gerichten geschrieben Karte gereicht wird, überrascht die Speisekarte im Gourmetrestaurant des Adler mit internationalen Spezialitäten, die jeden Feinschmecker ins Staunen versetzen.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Gasthaus:
Wassermelonensalat mit Ziegenkäse, Pinienkernen und Rucola - Kalbsleber „Honolulu“ mit Ananas, Kartoffelpüree und Röstzwiebeln - Gefüllte Zwetschgen mit Walnuss-Krokanteis

Gourmet-Restaurant:
Bluefin Thunfisch „Tatar“ Kakao, Amalfi-Zitrone und Koriander - Kalb „Filet & Schulter“ Steinpilz, Petersilie und Feige - Minze und Curry „Joghurt“ Honig-Aubergine


Öffnungszeiten:
Gourmetrestaurant
Ruhetag: Montag und Dienstag

Gasthaus
Ruhetag: Dienstagmittag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin 1 Stern,
Gault Millau 16 Punkte,
Feinschmecker 3 F,
Marcellino‘s,
Südland Köche

Zimmer:
22 Zimmer




Frank Erhardt


Frank Erhardt
Gasthaus Blume

Legelshurster Straße 49
77731 Willstätt-Legelshurst
Germany

T +49 7852 91950
E
W www.blume-legelshurst.de

An schönen Tagen sitzen die Gäste vor dem Haus, in einem ehemaligen, bäuerlichen Innenhof, von Blumen- und Kräuterduft umgeben. In der Wirtschaft steht noch ein Stammtisch vor der Theke, die Gasträume sind groß und lichtdurchflutet. Helle Holztäfer und bunte Vorhänge sorgen für eine heimelige Atmosphäre. Die Tische sind nobel mit weißem Tischtuch eingedeckt.

METZGER UND KOCH UND RAFFINIERTE FISCHGERICHTE

Küchenchefs wie Frank Erhard bieten doppelten Sachverstand. Der Mann ist gelernter Metzger und Koch, das garantiert zartes Fleisch und beste Zutaten. Wer in der Blume einkehrt, sollte in Ruhe die Speisekarte lesen, denn neben den Klassikern wie Schmorbraten und Steaks überrascht ein raffiniertes Fischangebot. Erhardt stand in renommierten Küchen in Hamburg am Herd und dort auch als Poissonnier. Er aber winkt bescheiden ab und will heute von seiner Kunst der Gourmetküche nicht mehr viel hören. „Wir sind ein Landgasthof und bieten bodenständige, regionale Küche!“ – Aber eben nicht nur...

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Carpaccio vom Rinderfilet mit frischem Parmesan - Dreierlei vom Lachs

Spezialität des Hauses: Pfeffersteak vom Hirschrücken - Rumpsteak vom Angus-Rind in Knoblauchrahm mit Brettspätzle

Fischgerichte: Norweger Lachs in Rieslingssauce

Vegetarische: Gerichte Vegetarisches Bauernomelett mit buntem Salat

Dessert: Geeister Cappucino

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Donnerstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:
9 Zimmer




Hugo Ernst


Hugo Ernst
Hotel Restaurant Hanauer Hof

Ortenauer Straße 50
77767 Appenweier
Germany

T + 49 7805 95660
E
W www.hanauer-hof.de

Großzügig und hell ist der Gastraum, warm und freundlich der Frühstücksraum und idyllisch die Terrasse im Hof des ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens. Im Keller gibt es eine Bar, rustikal eingerichtet mit Lounge, Humidor und badischem Gin und Whisky.

ALLE GERICHTE AUF ZWEI SEITEN – UND ES FEHLT NICHTS!

Zwei Seiten – und alles ist gesagt und es fehlt nichts! Hugo Ernst ist ein alter Hase als Küchenchef, er weiß was die Gäste wünschen. Er bietet raffinierte Vorspeisen, drei bis vier verschiedene Fleischgerichte, ein Fischgericht und ein vegetarisches Gericht. „Wir haben immer mehr junge Gäste, da ist Fleisch weniger gefragt“, hat er erfahren. Die Küche bietet auch ein 3-Gang-Überraschugsmenü, nach der Kreativität des Küchenchefs. Stammgäste vertrauen Hugo Ernst und lassen ihn gestalten. „Ich denke das sind die besten Menüs, die wir servieren“, glaubt Hugo Ernst, „das Vertrauen der Gäste stachelt immer den Ehrgeiz an.“

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Vitello tonnato - Carpaccio vom Rehrücken mit Parmesan, Preiselbeer und Wildkräutersalat

Klassiker: Wiener Schnitzel an einer Kalbsjus - Rumpsteak vom argentinischen Weiderind unter Kräuterkruste mit Pommes

Fisch: Variation aus dem Fischernetz, Jakobsmuscheln, Riesengarnelen und Zanderfilet an Safranschaum

Vegetarisch: Hausgemachte Frischkäse-Ravioli an einer Waldpilzrahmsauce

Dessert: Schwarzwälder Kirschwasserparfait mit glasierten Kirschen

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntag
Öffnungszeiten Montag bis Samstag 17.00 - 21.30 Uhr


Auszeichnungen:
Schlemmer Atlas 2 Kochlöffel,
Südland Köche

Zimmer:




Karl-Heinz Lott


Karl-Heinz Lott
Hotel Gasthof Engel

Dorfstraße 43
77767 Appenweier-Nesselried
Germany

T +49 7805 919181
E
W www.gasthof-engel.de

Der Engel ist ein gewachsener Gasthof mit Stammtisch und ländlichem Charakter. Doch das gesamte Anwesen wurde von Grund auf neu saniert. Die Gasträume sind hell und lichtdurchflutet. Im Innenhof lockt eine großzügig angelegte Terrasse, umgeben von bunten Blumensträuchern.

AM MORGEN FRISCH VOM MARKT – AM MITTAG AUF DER SPEISEKARTE

Die Speisekarte ist ein Spiegel der Stationen des Küchenchefs. Karl-Heinz Lott stand in verschiedenen Sterneküchen am Herd, wuchs aber mit der traditionellen, badischen Küche seiner Eltern auf. Heute stehen gebratene Gänsestopfleber mit Calvadosäpfeln, neben Ochsenzunge in Madeirasauce, oder Cordon bleu auf der Speisekarte. „Wir haben eine große Spannweite“, gibt er zu. Seit er mit seiner Frau, Mona Lott, den elterlichen Gasthof übernommen hat, hat er das Restaurant in die erste Reihe der Ortenau-Küchen gekocht. Die kritischen Guide Michelin-Tester haben ihm vergangenes Jahr einen Teller verliehen. Den hatte seine Küche längst verdient.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Mit Pesto geschmolzener Monte Ziego (Demeter-Ziegenfrischkäse) auf Tomaten-Paprikagemüse - Herbstliche Blattsalate mit gebratener Gänsestopfleber auf Calvadosäpfeln

Hauptgerichte: Mit Pesto gebratenes Kabeljaurückenfilet auf Ratatouillegemüse mit Bandnudeln - Kalbsrückensteak mit frischen Rahmpfifferlingen, buntem Gemüse, Butterspätzle - Mit Kräutern gratiniertes Lammcarré mit Kräuterjus und Kartoffelgratin

Vegetarisch: Bandnudeln in Kräuterrahmsoße mit Rahmpfifferlingen und gehobeltem Parmesan

Dessert: Parfait vom hausgebrannten Schwarzwälder Kirsch mit glasierten Kirschen

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Mittwoch und Donnerstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller,
Haus der Baden-Württembergischen Weine,
Südland Köche

Zimmer:
15 Gästezimmer




Kurt Sütterlin


Kurt Sütterlin
Gasthaus zur Kanone

Hauptstraße 54
77716 Haslach
Germany

T +40 7832 977511
E
W www.gasthaus-kanone.de

Schon die Fassade ist dank kunstvoller Malereien einzigartig. Wer eintritt, vergisst schnell die Hektik des Alltags. Unwillkürlich befindet sich der Gast in einer anderen Zeit. Museal die historischen Gasträume: der klassische Eichenparkettboden, die stuckverzierte Decke, der Herrgottswinkel und vor allem die zeitgenössischen Ölgemälde des 19. Jahrhunderts.

BESTER SWR1 PFÄNNLE-KOCH HASLACHS!

Die beiden sind ein eingespieltes Team. Jede Speisekarte schreiben sie gemeinsam. Christa Sütterlin hat den kurzen Draht zu den Gästen und weiß, was diese sich wünschen. Kurt Sütterlin, der Küchenchef, bespricht jedes Gericht mit ihr. „Bei uns gibt eine Idee die andere“, sagen sie übereinstimmend. Gerade hatten sie Burrata mit Ofentomaten auf der Speisekarte stehen, jetzt wird es Herbst. Sie sagt, es ist Zeit die Tomaten zu ersetzen. Er schlägt Carpaccio von der Rote Bete mit karamellisierten Nüssen und überbackenem Ziegenkäse vor. „Die Zutaten ändern sich je nach Jahreszeit, wir wollen regional kochen!“ Die Auszeichnung mit zwei Löwen von Schmeck den Süden ziert die Speisekarte. Neu ist die Steakkarte. Feinschmecker halten sich an das Saison-Menü oder essen à la carte.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Carpaccio vom Rind mit Oliven-Zitronen-Vinaigrette, dazu frisch gehobelter Parmesan - Gegrillte Garnelen mit Olivenöl, Tomatenconfit und Kräutern

Fisch: Gegrillte Garnelen und Jakobsmuscheln mit schwarzem Venere Risotto, cremiger Soße, verfeinert mit Durbacher Riesling Sekt

Fleisch: Geschmortes Ochsenbäckle auf Kürbispüree mit Spätburgundersauce

Vegetarisch: Kürbis Gnocchi auf frischem Marktgemüse in leichter Rahmsauce

Dessert: Mousse vom Frischkäse mit warmen Zwetschgen

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montagabend und Dienstag ganztags
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Schmeck den Süden 2 Löwen,
Südland Köche

Zimmer:




Manuel Mayerl


Manuel Mayerl
Hotel Restaurant Sonne

Hauptstraße 94
77652 Offenburg
Germany

T +49 781 9321646
E
W www.hotel-sonne-offenburg.de

Wer eintritt, findet sich in einer musealen Wirtschaft und sitzt mitten in der Offenburger Geschichte. Unter seinen Füßen knarzen die alten Fichtenholzdielen, im grünen, mannshohen Kachelofen lodern die Buchenholzscheite, zusätzlich verströmen die warmen Farben des Raumes eine wohlige Wärme. Den Herrgottswinkel beschützen barocke Engel.
Vor der historischen Kulisse, direkt neben der Ursulasäule, bietet die Terrasse 60 Sitzplätze.

FORELLE UND EDELFISCHE, SCHÄUFELE UND KALBSRÜCKEN

Meist stehen nur die bürgerlichen Gerichte wie Forelle oder Schäufele auf der schwarzen Tafel vor dem Hotel Sonne angeschrieben. „Damit die Tagestouristen sehen, bei uns gibt es auch einfachere Gerichte“, erklärt Horst Schimpf-Schöppner. Doch Freunde der traditionellen Gasthäuser, die das Ensemble der historischen Fassade des Traditionshauses Sonne sehen, kommen sowieso nicht dran vorbei und kehren ein. „Dann sehen sie ja“, lacht der Patron, „was wir noch auf der Speisekarte stehen haben.“ Manuel Mayerl, der Küchenchef, stand in verschiedenen Sternerestaurants in der Küche. Mit Hirschsteaks unter der Lebkuchenkruste, oder Wels mit Karotten-Vanillestampf, will er die Gourmets beglücken.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Gebratene Entenstopfleber auf Maronenrisotto - Rindercarpaccio mit Parmesan

Fleischgerichte: Eingemachtes Kalbfleisch, Gemüse, Butternudeln - Rumpsteak, Rotwein-Schalotten, Gemüse, Kartoffelkrapfen

Fischgerichte: Zanderfilet auf Kürbisrisotto

Vegetarisch: Getrüffelte Tagliatelle, Grüner Spargel

Dessert: Grand Marnier Parfait, eingelegte Kumquats

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller und 2 Bestecke,
Südland Köche

Zimmer:
33 Zimmer




Martin Herrmann


Martin Herrmann
Relais & Châteaux Hotel Dollenberg

Dollenberg 3
77740 Bad Peterstal-Griesbach
Germany

T +49 7806 780
E
W www.dollenberg.de

Man sitzt im Le Pavillon wie in einem freistehenden, leichten Bauwerk mit Rundumsicht und blickt durch große, helle Fenster in das Grün des Renchtals. Oder man genießt die zünftige Kaminstube, mit warmen Hölzern ausstaffiert, wie in einer noblen Schwarzwaldstube. Von der Terrasse reicht der Blick weit in das Renchtal.

EXOTISCHE AROMENVIELFALT UND DAZU AUSERLESENE WEINE

Es liegt nicht nur an der Meereshöhe des Dollenbergs, dass die Küche von Martin Herrmann zum Höchsten zählt, was die Ortenau kulinarisch bietet. Zum Gaumenvergnügen der besonderen Art zählt auch die wohl abgestimmte Weinauswahl von Christoph Meyer, der seine Empfehlungen auf Wunsch von Hand auf die auserlesene Speisekarte des 2-Sterne-Restaurants Le Pavillon schreibt. Aber auch in dem Bib-Restaurant Kaminstub sorgt Meyer für besondere Weine, die immer mit Martin Herrmanns Aromenvielfalt harmonieren.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Le Pavillon:
Gänsestopfleber / Gänsestopfleberei / Grüner Apfel - Loup de mer / Karamelisierte Schalotten / Paellasud - Rehrücken / 2 x Kerbelwurzel / Pauillacjus / Mole Polenta / Rotkraut - Marinierte Mirabelle / Picandoucreme / Champagnermousse

Kaminstub:
Schwarzwurzelcremesuppe mit gebratener Blutwurst - Iberico-Schweinekotelett mit Brokkoli, Spätburgundersauce, Selleriepüree, Pommes dauphine - Zwetschgenschnitte mit glasierten Zwetschgen

Öffnungszeiten:
Le Pavillon
Ruhetag: Dienstag und Mittwoch

Kaminstub
Ruhetag: keiner
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Le Pavillon
Guide Michelin 2 Sterne,
Gault Millau 16 Punkte,
Gusto 8 Pfannen,
Südland Köche

Kaminstube
Guide Michelin Bib Gourmand,
Gusto 5 Pfannen,
Südland Köche

Zimmer:
83 Zimmer und Juniorsuiten




Pasquale Viglioglia


Pasquale Viglioglia
Donna Selvatica

Talweg 4
77654 Zell-Weierbach
Germany

T +49 781 9190999
E
W www.donna-selvatica.de

Seit 1875 steht das Gasthaus inmitten von Zell-Weierbach. Der Charakter des Hauses ist kaum verändert. Wer eintritt, steht inmitten einer zünftigen Gaststube mit warmen Farben und viel Holz. Vor der Theke steht eine moderne, dunkelrote italienische Designer-Anrichte. 200 Jahre alte Balken stützen die niedere Decke, Holzdielen knarren auf dem Boden, wenn die Bedienung an die vornehm eingedeckten Tische tritt. Auf der Terrasse sitzen die Gäste wie in Bella Italia vor einer Trattoria.

EMPFEHLUNGEN AUF DER STAFFELEI – KLASSIKER IN DER KARTE

Wie ein Maler schreibt Pasquale Viglioglia seine Spezialitäten der italienischen Küche auf die weißen Blätter auf seiner hölzernen Staffelei. „Ein Freund von mir ist der Künstler“, wehrt Pasquale Viglioglia ab, „der hat mir die Staffelei bemalt.“ Doch für die Gäste des Ristorante Donna Selvatica, ist der Künstler Pasquale Viglioglia. Er zaubert mit wenigen Handgriffen feinste italienische Aromen auf die Teller seiner Gäste. „Weniger ist mehr“, lacht er, „das ist die Kunst der italienischen Küche.“ Nicht nur mit Spaghetti aglio e olio, beweist er dies, auch mit Tagliolini mit Pfifferlingen oder Calamari vom Grill, oder Miesmuscheln in Sauce, die er auf seine Speisekarte schreibt. Auf der Standardkarte stehen Pizzen. „Für die Kinder“, lacht er.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Antipasti: Thunfischtatar Vitello tonnato

Primi: Spaghetti alle vongole - Ravioli piemontesi mit Butter und Salbei

Secondi: Calamari vom Grill Lammkotelett mit Rosmarin

Dolci: Tiramisu - Panna cotta

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Montag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:




Peter Leppert


Peter Leppert
Jägersteig Hotel Restaurant Café

Kappelwindeckstraße 95a
77815 Bühl
Germany

T +49 7223 98590
E
W www.jaegersteig.de

Der schönste Platz – vielleicht der gesamten Ortenau – ist auf der Terrasse! Umringt von Weinbergen und Reben reicht der Blick bis weit über das Rheintal. Wer mittags hier sitzt, will bis zum Abend bleiben. Wenn es kühl wird, bietet das ehemalige Café einen Szenenwechsel in die goldenen 50er Jahre, oder das Restaurant empfängt lichtdurchflutet
und hell mit modernem Flair.

REGIONALE KARTE MIT EXTRA VEGETARISCHEN GERICHTEN

Konsequent geht Peter Leppert seinen Weg einer anspruchsvollen und nachhaltigen Küche. Dafür hat er seine Brigade erfolgreich komplementiert und aus der Sterneküche Alex Seifermann verpflichtet. Seifermann hatte im Top Air, in Stuttgart, jährlich einen Stern erkocht, seine Leidenschaft gehört einer verantwortungsvollen, gesunden Vollwertküche. Patron Peter Leppert kocht längst ohne Convenience und schreibt immer mindestens drei vegetarische Gerichte auf jede Speisekarte. Das ist der Trend in der angesagten Gourmetküche. Selbst Fleischfreunde, die das vegetarische Angebot im Jägersteig lesen, schwenken um und bestellen Vegetarisch, wie den knusprigen Haselnuss-Wirsing-Strudel.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Hausgebeizte Bühlertäler Lachsforelle mit Kräutersahne-Vinaigrette und Wildkräutersalat - Kürbis-Ingwer-Süppchen mit steirischem Kürbiskernöl

Hauptgerichte: Saltimbocca vom Maispoulardenbrüstchen, frisches Marktgemüse und in Butter gebratene Polenta - Cordon bleu vom Schweinerücken mit Pommes

Fischgerichte: Gebratenes Wolfsbarschfilet mit sautierten Steinpilzen, dazu feine Nudeln

Vegetarisch: Gefüllte Zucchini mit Fetakäse und Tomatensalsa - Gebratene Steinpilze in Schnittlauchtunke auf Tagliatelle

Dessert Variation von der Bühler Quetsch, Tarte, Dampfknödel, Sorbet, Parfait und eingelegten Zwetschgen


Öffnungszeiten:
Ruhetag: Donnerstag
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Südland Köche

Zimmer:
12 Zimmer




Rolf Fischer


Rolf Fischer
Burg Windeck

Kappelwindeckstraße 104
77815 Bühl
Germany

T +49 7223 94920
E
W www.burg-windeck.de

Feinschmecker fahren wegen der Küche hinauf zur Burg Windeck, die fantastische Aussicht aus dem Panorama-Restaurant, oder von der großen Burghof-Terrasse, gibt es gratis hinzu. An klaren Tagen können die Gäste bis zum Straßburger Münster und zu den Vogesen sehen. Rustikal sitzt man in der Vesperstube Pferdestall. In jeder Ecke des Hotels weht noch der Wind der Herren von Burg Windeck.

AUF DER SPEISEKARTE STEHT WAS AUCH DER CHEF GENIESST

Freilich, an schönen Tagen fahren die Ausflügler zur Burg Windeck. Doch auch an Regentagen pilgern die Feinschmecker hinauf auf den fast 400 Meter hohen Bühler Hausberg. Hier überrascht der Küchenchef, Rolf Fischer, immer wieder mit neuen Gerichten, die er aus seinem Tornister der Sterneküche zaubert. „Sterneküche ist vorbei“, winkt er ab, „wir bieten eine saisonale, regionale Speisekarte.“ Doch dann schmeckt der Gast verschiedene Pfefferaromen, exotische Currys oder Aromen von Kaffee an feinsten Gerichten, die auch die Guide Michelin Kritiker schwärmen lassen und die Küche mit ihrem begehrten Teller loben.

Auszug aus der Speisekarte im Oktober 2018:

Vorspeisen: Scheiben vom marinierten Rinderfilet mit Rucola und Parmesanspänen - Carpaccio von der Entenbrust an Apfel-Majoranjus mit Salat und Gemüsechips

Feisch: Lammlachse unter der Kräuterkruste mit mediterranem Gemüse und Kartoffelgratin - Medaillons vom Kalbsfilet an Pfifferlingen à la crème mit Gartengemüse und hausgemachten Spätzle - Entenbrust rosa gebraten an Thymianjus mit gebratenem Gemüse und gratinierter Polenta

Fisch: Filet vom Steinbutt in der Reiskruste an Zitronen-Dillsaucen mit Rapsblüten - Fischvariation an Champagnersauce mit gebratenem Gemüse und feinen Nüdelchen

Vegetarisch: Steinpilzravioli auf Kräuterschaumsauce, an Lauchgemüse mit gebratenen Pilzen und Parmesanspänen

Dessert: Geeiste Himbeercharlotte mit Schokosabayon an Vanillerahmeis und bunten Beere

Öffnungszeiten:
Ruhetag: Sonntagabend
Mittagstisch

Auszeichnungen:
Guide Michelin Teller und 2 Bestecke,
Feinschmecker 2 F,
Südland Köche

Zimmer:
21 Zimmer